Übersiedlungen und richtige Orte

über mich
Logistik ist nicht immer nur Transport

Willkommen auf meinem Blog zum Thema Logistik. Wenn man den Begriff Logistik hört, verbindet man in der Regel eine Spedition damit, die Waren transportiert. Logistik bedeutet aber in erster Linie die Organisation und Planung, sowie die Abstimmung und Bereitstellung von etwas. Das kann natürlich die Logistik im Transport sein, dass kann aber auch die Planung einer Baustelle oder eines Projektes sein. Ich möchte euch in die Welt der Logistik mitnehmen und euch zeigen wie interessant und umfassend das ganze Thema ist. Lasst euch genauso, wie ich, von der Thematik fangen und lest was alles zur Logistik gehört und wo sie stattfindet.

Suche
letzte Posts

Übersiedlungen und richtige Orte

19 Dezember 2017
 Kategorien: Transporte, Blog


Eine Übersiedlung ist etwas, das viele Menschen öfter im Leben unternehmen. Allerdings handelt es sich dabei eher um kleine Sprünge, die entweder in derselben Stadt oder aber in ein anderes Bundesland führen. Doch manchmal erfolgt auch ein großer Schritt, wenn ein Umzug in ein anderes Land ansteht. Doch alle diese Vorgänge haben eines gemeinsam - sie müssen ausreichend geplant sein, denn nur dann kann gewährleistet werden, dass die Kosten gering und der Aufwand überschaubar gehalten werden. Dabei beginnen die eigentlichen Schritte schon lange, bevor die Übersiedlung selbst stattfindet.

Übersiedlungen - Der Ort entscheidet  

An Erster Stelle muss klar sein, dass der Ort der Übersiedlung darüber entscheidet, welcher Aufwand und welche Kosten auf einen zukommen. Je weiter der Sprung, umso mehr Vorbereitungen müssen getroffen werden. Wer zum Beispiel von Europa nach Amerika übersiedeln möchte, der muss einiges beachten. Hier müssen Unterlagen beantragt und verschiedene Prozesse behördlicher Art durchlaufen werden, bevor man den eigentlichen Umzug überhaupt in Angriff nehmen kann.   

Kurze Umzüge innerhalb einer Stadt machen da deutlich weniger Schwierigkeiten. Hier ist lediglich eine Ummeldung der Adresse erforderlich und viele Details der Übersiedlung können auch alleine erledigt werden. Wer allerdings keinen Transporter besitzt, muss sich in diesem Fall um eine Möglichkeit kümmern, wie die persönlichen Sachen von A nach B gebracht werden können.   

Kosten und Papiere  

Am Beispiel einer Übersiedlung nach Amerika soll anschaulich verdeutlicht werden, welche Anforderungen auf einen zukommen. Andere Länder haben andere Vorschriften, sodass man sich hier gesondert informieren muss. Neben der Erlaubnis zur dauerhaften Einreise, die auch den Nachweis eines Arbeitsverhältnisses beinhaltet, müssen auch Importvorschriften für Möbel und andere Güter eingehalten werden. Um die entsprechenden Unterlagen sollte man sich bereits lange im Vorfeld kümmern. Dies kann schon bis zu einem Jahr im Voraus erforderlich sein, wenn alles pünktlich zum Umzugstermin erledigt sein soll. 

Auf der anderen Seite müssen zu diesem Zeitpunkt auch schon die Kosten kalkuliert werden. Hier fallen sowohl Transportgebühren im Inland als auch Verschiffungskosten an, denn Möbel können als Sperrgut nur auf dem Seeweg transportiert werden. Zudem müssen Zollbestimmungen eingehalten werden, die wiederum mit entsprechenden Kosten einhergehen. Auch der Transport vom Hafen zum neuen Wohnort muss dann entsprechend koordiniert und bezahlt werden. Um all dies zu managen, sollte eine entsprechende Kalkulation erfolgen, die einem Spielraum nach oben gewährt.   

Übersiedlungen - Umsetzung mit System  

Die Übersiedlung muss mit System erfolgen. Schon beim Verladen muss daher darauf geachtet werden, dass ausreichend Stauraum vorhanden ist. Auch dies muss im Vorfeld kalkuliert werden, denn sollte man sich hier verschätzen, kann dies sehr teuer werden, da ein weiterer Transport erforderlich wird. Dabei sollte Wichtiges von Unwichtigem soweit es geht getrennt werden. Kleine Sachen, die selbst mitgeführt werden können, sollten entweder tatsächlich im privaten Fahrzeug transportiert, oder aber zuletzt eingeladen werden, um nicht den Stauraum für wichtige Dinge im Vorfeld zu verbauen.  

Letztlich kann ab diesem Zeitpunkt nur gewartet werden bis das Transportgut wieder ausgeladen wird. Dies geschieht bei einer ordentlichen Planung in der Regel am neuen Wohnort. Hier muss zeitlich kalkuliert werden, denn Möbel und privaten Sachen sollten in keinem Fall zu spät ankommen.